Berichte & Termine

270 Unwettereinsätze im Stadtgebiet

Geschrieben von:

Nachdem am Samstag 02.07. kurz vor 17:00 Uhr eine mächtige Gewitterzelle über die Stadt zog und dabei innerhalb kürzester Zeit Unmengen an Regen und Hagle vom Himmel fiel, musste für die Feuerwehr Innsbruck Bezirksalarm ausgelöst werden.

Für die FF Hötting galt es, insgesamt 26 Einsätze im gesamten Stadtgebiet abzuarbeiten. Das Spektrum reichte dabei von unzähligen überfluteten Kellern, Wohnungen, Tiefgaragen und Geschäftsräumlichkeiten über Verklausungen und offenstehenden Gullyschächten bis hin zu einem Brandmeldealarm. Im Gegensatz zu Amras (Bereich Schloß Ambras und auch das DEZ mussten evakuiert werden) kamen die anderen Stadtteile aber mit einem blauen Auge davon.

Gegen 01.00 Uhr konnte die letzte Aktionsadresse abgeschlossen werden und alle FFH-Kräfte wieder auf die Wache einrücken.

Jetzt stehen noch die Nachwehen – kleinere Einsätze und die Aufräum- und Bestückungsarbeiten an Geräten und Material bevor.

Kräfte der FF Hötting:
32 Mann
Fahrzeuge der FF Hötting:
RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, KLFA, MTF, TF, KDO
DL 23-12 auf Bereitschaft
Einsatzleiter der FF Hötting:
OBI Alois Heis
Weitere Einsatzkräfte:
Neben sämtlichen Feuerwehreinheiten der Stadt Innsbruck wurden auch zahlreiche umliegende FF-Einheiten zur Bewältigung der rund 270 Einsätze alarmiert.

Weitere Bilder und Berichte auf tt.com

0

Über den Autor:

HV Harald Reinthaler, Kommandant-Stv. der FF Hötting