Berichte & Termine

29 technische Einsätze

Geschrieben von:

Von bis zu 1m überfluteter Keller, Erdgeschoßwohnungen sowie Tiefgaragen bis hin zu leichten Vermurungen, Hangrutschungenen und Verklausungen, aber auch losen Gebäudeteilen, zog sich das Spektrum der Einsätze nach dem ersten Sommergewitter mit Sturmböen am 06. Juni. Nachdem gegen 19:00 Uhr durch heftige Regenfälle der Fallbach übertrat, lag das Hauptaugenmerk der FF Hötting im Bereich Schmelzergasse / Innstraße / St. Nikolaus Gasse.

Bis Mitternacht wurden von den eigenen Kräften insgesamt 29 Einsätze abgearbeitet werden, wobei weitere dankenswerter Weise von den unterstützenden Einheiten Vill und Wilten übernommen wurden.


Mannschaftsstärke FF-Hötting:

29 Mann
Fahrzeuge FF-Hötting:
KDO, RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, KLFA, MTF, TF
Einsatzleiter FF-Hötting:
OBI Alois Heis
weitere Einsatzkräfte:
FF Vill, FF Wilten sowie wietere Einheiten im übrigen Stadtgebiet, ELF BF, MÜG, Polizei, Baupolizei

Bericht auf TT.com

 

0

Über den Autor:

HV Harald Reinthaler, Kommandant-Stv. der FF Hötting