Berichte & Termine

Güterzugunfall

Geschrieben von:

Am frühen Sonntagmorgen, 12.08.12, war auf der ÖBB-Strecke Höhe Patsch aus noch ungeklärter Ursache ein Gleisbauzug entgleist und dabei ein Wagon in die Tiefe gestürzt. Aufgrund der vorerst absolut unklaren Lage wurden um 05.46 Uhr zusätzlich zur FF Patsch und der BFI die Feuerwehren Hötting, Amras und Igls von der ILL über Pager und Sirene alarmiert.
Die FF Hötting begab sich auftragsgemäß zum Bereitstellungsraum am Hauptbahnhof, wo die Kräfte und Fahrzeuge auf den ÖBB-Transportwagon verladen wurden. Da dann aber von der Einsatzleitung geklärt werden konnte, dass keine Personen zu Schaden gekommen waren und mit den Kräften vor Ort Auslangen gefunden wurde, war die Verlagerung der Kräfte zum Einsatzort per Bahn nicht mehr erforderlich.

Mannschaftsstärke FF-Hötting:
26 Mann
Fahrzeuge FF-Hötting:
RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, TF
DLK 23/12, KLFA auf Bereitschaft
Einsatzleiter FF-Hötting:
OBI Alois Heis
weitere Einsatzkräfte:
FF Amras, FF Igls, FF Wilten (HFW besetzen), FF-Patsch, FF Schönberg, BFI, ÖBB, Rettung, NA, Polizei


0

Über den Autor:

HV Harald Reinthaler, Kommandant-Stv. der FF Hötting