Berichte & Termine

Sirenenalarmierung

Posted by:

Am 16.12.2019 um 06.45 Uhr wurde die Mannschaft der FF Hötting mittels Sirene und Pager zu einem angeblichen „Dachstuhlbrand Einfamilienhaus“ in die Sternwartestraße alarmiert. Vor Ort war bereits die BF Innsbruck, welche mittels Atemschutz und HD-Leitung den Brand bekämpfte. Der Angriff in das 1. OG wurde durch den ATS-Trupp der 1. Gruppe Hötting unterstützt. Die Bewohnerin des Hauses sowie drei weiter Personen wurden durch den ebenfalls anwesenden Rettungsdienst betreut. Die Mannschaft des TLF2 stellte einen Atemschutz-Reservetrupp. Die Polizei hat mit Erhebungen zur Brandursache begonnen.
eingesetzte Kräfte FF Hötting:
22 Mann mit DL30, TLF1, TLF2 und KLF, sowie 6 Mann in Bereitschaft in der Wache
weitere Kräfte:
BF Innsbruck, RD, Polizei, MÜG

Medienberichte:
tirol.orf.at
TT.com

Zu einem weiteren Einsatz wurden wir gegen 14.13 Uhr alarmiert. Grund dafür war die Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage in der Bergstation Seegrube der Nordkettenbahn. Da es sich um einen Fehlalarm handelte wurde der Einsatz durch die Leitstelle storniert.
eingesetzte Kräfte FF Hötting:
8 Mann in der Wache

0

About the Author:

HV Alexander Köll, Schriftführer FF Hötting