Berichte & Termine

Übung in Kranebitten

Geschrieben von:

Am 12.06.2018 galt es für die Einsatzmannschaft zwei Übungsszenarien in Stadtteil Kranebitten abzuarbeiten  – Motto „Ein Objekt, zwei Übungen“. Die Übungsvorbereitung lag bei Gruppenkommandant HLM Stefan Ried.

Szenario 1:
Bei Flämmarbeiten kam es zu einem Brand in Eingangsbereich eines Einfamilienhaues. Ein Arbeiter ist vom Feuer am Vordach eingeschlossen. Die Erstrettung der Person wurde über eine Schiebeleiter vorgenommen wurde, während parallel eine C-Rohr für den Innenangriff unter Atemschutz vorbereitet wurde. Der ATS-Truppe des TLFA 3000/500 wählte den Zugang über ein Fenster, um ebenso eine Brandbekämpfung bzw. Menschenrettung vorzunehmen. Die Besatzung des KLFA nahm die Wasserversorgung, die Verkehrsabsicherung und die Kühlung der Gasflasche (C-Rohr) vor.

Szenario 2:
Nach der Übungsbesprechung und der Bereitstellung der Kräfte, galt es das nächste Szenario abzuarbeiten. „Vollbrand Sauna im Keller, drei Personen im Gebäude vermisst bzw. vom Rauch eingeschlossen“. Der erste ATS-Truppe nahm ein C-Rohr zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in den Keller vor; der zweite ATS-Trupp nahm den Angriff über das Stiegenhaus ins EG vor. Zehn Minuten nach Eintreffen war alle drei Personen gerettet.

An der Übung nahmen insgesamt 29 Mann mit KDO, RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, KLFA und MTF teil. Der „Bronzetrupp“ übte für die Atemschutzleistungsprüfung.

0

Über den Autor:

HBI Dr. Alois Muglach, Kommandant der FF Hötting

You must be logged in to post a comment.