Berichte & Termine

Wasserschäden nach Starkregen

Geschrieben von:

Nach einem Gewitter mit Starkregen am 28.08.17 galt es für die von der LT um 18:00 Uhr alarmierte FF Hötting insgesamt fünf Adressen wegen Wasserschäden abzuarbeiten.

In der Planötzenhofstraße bildete sich ein Rinnsal, welches über ein Kellerfenster in eine Wohnhausanlage eindrang und dort den Keller samt Abteilen rund 40cm unter Wasser setzte. Auch ein Einfamilienhaus war betroffen. Die Besatzung des KLFA sowie des TLFA unterstützten dort die Kollegen des BFI-Trupps bei der Beseitigung des Schadens – Einsatzende 20:30 Uhr.

Während dessen wurde um 19:46 Uhr der RLFA von der LT über Anforderung der Polizei zu einem weiteren Wasserschaden in die Höttinger Au beordert. Dort war wegen einer verstopften Regenrinne Wasser in eine Wohnung gedrungen.  Nach Beseitigung der Verstopfung und des Schadens in der Wohnung konnte der Einsatz um 20:45 Uhr beendet werden.

Kräfte der FF Hötting:
25 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Hötting:
RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, KLFA
Einsatzleiter der FF Hötting:
BM Norbert Bucher
HBI Alois Muglach

0

Über den Autor:

HV Harald Reinthaler, Kommandant-Stv. der FF Hötting