Berichte & Termine

Zwei Alarmierungen unmittelbar hintereinander

Geschrieben von:

Über die TLF-Schleife wurden die Maschinisten der FF Hötting am 18.01. um 20:38 Uhr von der LT zu einem technischen Einsatz alarmiert. Wegen der tiefen Temperaturen war es neuerlich zu einem Problem bei der Trinkwasserversorgung im Bereich des Planötzenhofes gekommen. Deshalb transportierte das TLFA 3000/500 in mehreren Fahrten, gemeinsam mit dem ULF, rund 25.000l Wasser zum dortigen Bassin und konnte so die Versorgung für die nächste Zeit gewährleistet.
Einsatzende: 23:30 Uhr

Kräfte der FF Hötting:
2 Mann
Einsatzleiter der FF Hötting:
LM Heis Martin

Fünf Minuten später folgte über Funk die Anforderung der restlichen Einheit zu einem Zimmerbrand am Mitterweg. Dort trat Rauch aus einer Wohnung im 4. Obergeschoß. Unter ATS wurde mit der BFI die Wohnung geöffnet und der Mieter, welcher sich noch in der Wohnung befand, ins Freie verbracht. Die Verrauchung, welche von am Herd abgestellten Pfannen herrührte, konnte rasch durch Lüften der Küche beseitigt werden. Der Mieter wurde dem RD übergeben, ein weiterer Einsatz war für die Feuerwehr nicht erforderlich.

Kräfte der FF Hötting:
9 Mann / 9 Mann Bereitschaft Wache
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Hötting:
KDO, RLFA 2000/200
Einsatzleiter der FF Hötting:
HBI Alois Muglach
Weitere Einsatzkräfte:
BFI, Polizei, Rettung, MÜG

0

Über den Autor:

HV Harald Reinthaler, Kommandant-Stv. der FF Hötting