Berichte & Termine

Zwei Alarmierungen zu Waldbränden

Geschrieben von:

Am 06.07.2019 um 06.26 Uhr in der Früh wurde die Mannschaft der FF Hötting mittels Sirene und Pager zu einem Waldbrand im Bereich der Standschützenkaserne alarmiert. Unterhalb des Weges zur Rimmelwiese brannten ca 1000 m2 Unterholz, welches mittels 2 C Rohren und einem HD Rohr abgelöscht wurde. Von der Kaserne wurde eine Zubringerleitung zu den TLF´s gelegt. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Nachmittags gegen 14.00 Uhr wurde die FF Hötting neuerlich zu einem Waldbrand alarmiert, diesmal in den Bereich nördlich des Harterhofes. Die BF Innsbruck konnte die brennende Fläche von ca. 20m² rasch ablöschen und die Mannschaft der FF Hötting rückte wieder in die Wache ein.

eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft:
1.: KDOA, TLF1, TLF2, KLFA und L200 mit 21 Mann und 5 Mann in Bereitschaft auf der Wache
2.: TLF1, TLF2 und KLFA mit mit 18 Mann und 3 Mann in Bereitschaft auf der Wache

FOTOS:  © zeitungsfoto.at

0

Über den Autor:

HV Alexander Köll, Schriftführer FF Hötting

You must be logged in to post a comment.